//
du liest...
Antiimperialismus

EU und Frankreich: Hände weg von Mali! Gegen die Truppenentsendungen, gegen den Imperialismus!

[Rede des Revolutionären Aufbaus, gehalten auf der Kundgebung gegen die Militärintervention in Mali; Wien – 25. 1. 2013]

Die Intervention französischer Militärs in Mali ist ein weiterer Schritt im Ringen um Neuverteilung der Ressourcen und Einflussgebiete unter den Kriegstreibern, den Imperialisten. maliIn Mali steht der französische Imperialismus dabei nicht unwesentlich auch russischem Ausbeutungsinteressen gegenüber. Sie tragen ihren blutigen Kampf für Maximalprofite auf dem Rücken der Völker aus.

Der wahre Charakter der imperialistischen Intervention zeigt sich, wenn man ihre Lügen von den angeblichen Gotteskriegern und religiös-fundamentalistischen Kräften mit wirklcih kämpfenden Bewegungen und Parteien vergleicht: Natürlich gibt es in Mali auch islamistische Bewegungen. Ihren Inhalt aber nur auf ein religiöses Programm zu reduzieren wäre jedoch völlig falsch und entspricht dem, was uns in den Metropolen weißgemacht werden soll. Neben diesen Kräften gibt es aber auch die MNLA – die Nationale Bewegung zur Befreiung Azawads. Die MLNA ist eine säkulare und demokratische Kraft, die an den vordersten Linien des Kampfes um Unabhängigkeit steht und für die Befreiung der Völker Azawads, vor allem der Tuareg, kämpft.

Die französischen Imperialisten und die hinter ihnen stehende EU, richten ihre Angriffe hauptsächlich auf die Gebiete der Tuareg, also dorthin wo die MNLA besonders stark ist. In einer Stellungnahme der MNLA vom 22.1. 2013 wird die angeblich humanitäre Aktion des französischen Imperialismus und seiner Stiefelputzer in der Regierung Malis deutlich gezeigt: Malische und französische Truppen griffen feige aus Hubschraubern das Dorf Kidal an: dieser hinterhältige Angriff führte zu zwei toten und 7 schwerverletzten Zivilisten. Das ist der angebliche „Krieg gegen den Terror“, wie ihn Frankreich bzw. die EU führt! Ihre angeblichen „Terroristen“ sind zivile angehörige des Volkes der Tuareg, die schlicht ihr eigenes Land zurückhaben wollen und sich selbstbestimmen wollen!

Natürlich versuchen die Imperialisten nicht nur mit direkten Angriffen den nationalen Befreiungskampf der Tuareg zu unterdrücken, sondern versuchen in ihrer Gier nach weiteren Profiten und ihrer gegenseitigen Konkurrenz folgend außerdem, sich in verschiedene politische und soziale Bewegungen einzukaufen. Davon dürfen sich die wirklich antiimperialistischen, demokratischen und revolutionären Kräfte aber nicht verwirren lassen.  Vielmehr zeigt das gerade auf, dass wir unsere Solidarität mit den unterdrückten Massen Mails, unsere Solidarität mit dem Kampf um ein freies Azawad noch weiter verstärken müssen. Wir müssen diese gerechten Kämpfe gegen nationale Unterdrückung und Imperialismus mit aller Kraft unterstützen und Aufklärung darüber schaffen, um was es in Mali derzeit wirklich geht!  Schulter an Schulter führen wir mit den Unterdrückten und Ausgebeuteten Malis den Kampf gegen den Imperialismus – sie in einem halbfeudalen/halbkolonialen Land, wir in einer imperialistischen Metropole.

Heute demonstrieren wir gegen den Terror – gegen jenen Terror, den die Imperialisten der USA, der EU, Russlands, Japans, Chinas und ihre Stiefelputzer gegen die ArbeiterInnen und die Völker der Welt betreiben! Organisieren wir uns um Solidarität aufzubauen und zu stärken, organisieren wir uns, um den Kampf gegen Imperialismus und nationale Unterdrückung auf höherer Stufe führen zu können! Wir wissen: Der Imperialismus hat keine Zukunft! Die Zukunft gehört der ArbeiterInnenklasse und den Völkern!

Solidarität mit der MNLA und allen demokratischen, antiimperialistischen Kräften in Mali!

Nieder mit dem Imperialismus!

Für die Befreiung der Völker Malis – für Volksdemokratie!

Hoch die internationale Solidarität!

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Infoseite DEM VOLKE DIENEN: „Internetplattform für die Enwicklung der revolutionären Bewegung“

http://www.demvolkedienen.org/

%d Bloggern gefällt das: