//
du liest...
AntiFa, Antiimperialismus, Solidarität

Rede: Freiheit für Georges Ibrahim Abdallah! Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Folgende Rede wurde am 25.2. bei mehrmals bei einer Kundgebung gegen die Imperialistische Intervention in Mali gehalten. Wir nutzen diese Gelegenheit, da am 27. Februar ein internationaler Aktionstag für Georges Ibrahim Abdallah angesetzt ist, es zu diesem Datum jedoch in Österreich leider keine eigene Aktion geben wird. Da wir dennoch so gut wie möglich versuchen unseren Beitrag im Kampf um die Freilassung Georges Ibrahims zu leisten, verfassten wir folgende Rede. Nachstehend ist weiter eine kurze Aussendung des Kollektivs für die Befreiung Georges Ibrahim Abdallahs (Frankreich) dokumentiert. (RA)

————————————————–

George Ibrahim Abdallah ist in Österreich nur wenigen Menschen ein Begriff, und das, obwohl es immer wieder Demonstrationen, Kundgebungen oder Veranstaltungen gibt, die den gerechten Kampf um ein freies Palästina zum Inhalt haben. George Ibrahim Abdallah hat mit diesem Kampf nicht wenig zu tun, er widmete ihm sein ganzes bisheriges Leben – im offenen Kampf wie auch hinter Gefängnismauern.

Georges Ibrahim Abdallah ist ein politischer Gefangener in Frankreich. Er sitzt dort unter schlimmen Bedingungen, oft unter Isolation, seit beinahe 29 Jahren im Gefängnis. Sein „Verbrechen“ ist, dass er für die Befreiung Palästinas und des Libanons, gegen die Ausbeutung und Unterdrückung dieser Länder durch Israel, die USA und europäische Großmächte kämpfte und kämpft. Als Mitglied der Volksfront zur Befreiung Palästinas, sowie auch der Libanesischen Bewaffneten Revolutionären Fraktion war er als überzeugter Revolutionär und Kommunist bis in die 1980er Jahre auch in Europa aktiv. Es werden ihm mehrere Attentate die er in dieser Zeit begangen haben soll angelastet, obwohl es in seinem Verfahren zu einigen schwerwiegenden Kritiken an der Prozesspraxis kam und von vielen die angeblichen Beweise für einige der Anklagepunkte nach wie vor stark bezweifelt werden.

George Ibrahim Abdallah hat trotz beinahe 29 Jahren Haft nie mit seinen Kerkermeistern, mit dengia1 Herrschenden Frankreichs oder anderer Blutsauger und Ausbeuter zusammengearbeitet. Nie hat er den Mund aufgemacht, wenn von ihm verlangt wurde, dass er seine GenossInnen oder die Sache des Volkes verraten sollte. Das schmerzt die Herrschenden. Doch noch mehr regt es sie auf, dass die Solidaritätsbewegung mit George Ibrahim weltweit Hunderttausende umfasst und es gerade in Frankreich, Palästina, Libanon oder auch im Baskenland immer wieder zu Aktionen, größeren Demonstrationen und Kundgebungen kommt, die alle eine Forderung erheben: Freiheit für George Ibrahim Abdallah! Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Die offizielle Haft George Ibrahim Abdallahs endete schon 1999. Doch der französische Staat sieht, dass weder George Ibrahim die Sache des Volkes, noch das Volk George Ibrahim jemals vergessen hat. Durch Lügen und Betrug halten sie ihn deshalb nach wie vor in Haft. Führend sind dabei derzeit sogenannte „linke“ sozialdemokratische Minister der französischen Regierung, die an George Ibrahim ein Beispiel ihres kaltschnäuzigen Unterdrückungshandwerks geben wollen.  So auch im vergangenen Jänner, wo zuerst seine mögliche Freilassung verkündet, dann aber durch verschiedene bürokratische Maßnahmen verhindert wurde – auch das ist Folter, jemanden weichzukochen versuchen!

Der Kämpfer George Ibrahim Abdallah personifiziert den Grundsatz „Dem Volke dienen!“, denn selbst im Gefängnis gibt er nicht auf, sondern kämpft mit den Mitteln die er zur Verfügung hat weiter – z.B. mit Hungerstreiks. Sein Leben ist bewusster Kampf gegen Unterdrückung und Ausbeutung, gegen Kapitalismus und Imperialismus. Georges Ibrahim Abdallah ist Kommunist, und die revolutionären Massen Palästinas und des Libanons sehen in ihm ein Beispiel, dass es gerade die Kommunistinnen und Kommunisten sind, die immer in der vordersten Reihe standen wenn es darum ging, für die demokratischen Rechte des Volkes, gegen den Imperialismus, für neue Demokratie und Sozialismus zu kämpfen.

Die ungerechte Haft für George Ibrahim Abdallah muss aufgehoben werden! Seit 29 Jahren durfte er nicht mal seine Familie sehen, geschweige denn GenossInnen und andere KampfgefährtInnen. Er wird isoliert und immer wieder wird versucht ihn zu brechen. Sein Kampf, seine Sache, ist gerecht – denn es ist die Sache des Volkes!

Am 27.2. ist ein internationaler Aktionstag für die Freilassung George Ibrahim Abdallahs. Auch wir wollen uns daran beteiligen, seinen Fall in Österreich bekannter machen, und einen Beitrag zur Stärkung der Solidaritätsbewegung leisten.

Freiheit für Georges Ibrahim Abdallah!

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Nieder mit dem Imperialismus und Zionismus!

Hoch die internationale Solidarität!

 

„Valls, wach auf! Freiheit für Georges Ibrahim Abdallah!“

Wir wurden gerade informiert, dass am 20.Februar 2013, beim ersten Morgengrauen, etwa fünfzehn Frühaufsteher es unternommen haben, Manuel Valls (Anm.: den französischen Innenminister, der seit Dezember 2012 neuerlich die gerichtlich beschlossene Freilassung von Georges Ibrahim Abdallah verzögert), unter den Fenstern seiner Wohnung, zu wecken.

Wir vermuten, dass die Aktivisten den Innenminister lautstark daran erinnern wollten, dass Georges Ibrahim Abdallah, der seit 29 Jahren in Frankreich im Gefängnis sitzt, immer noch auf die Unterzeichnung des Ausweisungsbescheids wartet, was ihm – gemäß gerichtlicher Entscheidung vom 21.November 2012 – erlauben würde, endlich wieder in sein Land, den Libanon, zurückzukehren, wo er gerne aufgenommen würde.

Eine halbe Stunde später war das Stadtviertel von der Polizei zerniert. Aber das war zu spät …

Paris, 20.Februar 2013

Collectif pour la libération de Georges Ibrahim Abdallah (CLGIA)

Georges_Ibrahim_Abdallah

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Infoseite DEM VOLKE DIENEN: „Internetplattform für die Enwicklung der revolutionären Bewegung“

http://www.demvolkedienen.org/

%d Bloggern gefällt das: