//
du liest...
Antiimperialismus

Solidarität mit den Volkskämpfen in der Türkei! Razzien in Erzingan und Ankara.

c3b6zgc3bcr-gelecek-gazetesi-logo
Stellungnahme der Redaktion der Zeitung Özgür Gelecek, 25-06-2013. In den frühen Morgenstunden stürmten Anti-Terroreinheiten der türkischen Polizei in Erzingan insgesamt 9 Wohnungen und das Büro unserer Zeitung Özgür Gelcek. Auch in Ankara kam es erneut zu Hausdurchsuchungen.

Nach den Operationen letzter Woche bei denen mehrere Dutzende politische AktivistenInnen, die sich an den Protesten gegen die Regierung beteiligten, festgenommen wurden. Kam es heute Morgen erneut zur Hausdurchsuchungen in Erzingan (türkisch Erzincan) und Ankara. Betroffen hiervon waren die Sympathisanten und UnterstützerInnen der Zeitungen Özgür Gelecek. In den frühen Morgenstunden führte die türkische Anti-Terroreinheit in 9 Wohnungen und unserem Büro Hausdurchsuchungen durch. Insgesamt wurden sieben Personen bei den Hausdurchsuchungen festgenommen. Unter ihnen auch unser Journalist Çetin Kirsiz.

Auch in Ankara kam es am Dienstag erneut zur Hausdurchsuchungen. Hier bei wurden in gesamt 19 politische AktivistenInnen der Organistaionen ESP, SDP, Kaldıraç, PARTİZAN, YDG ODAK festgenommen.

Türkei setzt weiterhin auf Terror.

Nach den brutalen Polizeieinsetzen bei den Protesten in den vergangen Wochen, wobei insgesamt 5 Personen starben, Tausenden Verletzt und Hunderte festgenommen wurden, setzt der türkische Staat weiterhin auf Terror. Seid nun mehr als einer Woche kommt es fast täglich zu Hausdurchsuchungen und Festnahmen von politischen AktivistenInnen, die sich an den Protesten und Straßenschlachten gegen die faschistische Regierung beteiligt haben. Schon im Vorhinein hat Erdogan angekündigt, alle Terroristen ( gemeint sind die DemonstrantenInnen), die sich an den Protesten beteiligt haben, gnadenlos zu Verfolgen. Unter ihnen SchülerInnen , ArbeiterInnen, StudentenInnen und Journalisten. Ihnen wird vorgeworfen Mitglied in einer Illegalen Terrororganisation zu sein und können so für mindestens 6 Jahren eingesperrt werden. Schon seid Jahrzehnten benutzt der türkische Staat diese Methoden der Unterdrückung. Journalisten die kritische gegen das System schreiben, Menschen die für ihre Freiheit und Demokratie demonstrieren, ArbeiterInnen die streiken, werden wegen banalen Gründen für Jahre eingesperrt. Insgesamt befinden sich zur Zeit in der Türkei über Zehntausend politische Gefangenen in den Gefängnissen.

Özgür Gelecek,

Istanbul
Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Infoseite DEM VOLKE DIENEN: „Internetplattform für die Enwicklung der revolutionären Bewegung“

http://www.demvolkedienen.org/

%d Bloggern gefällt das: