//
du liest...
AntiFa, Frauenkampf, Uncategorized

Bericht zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen 2016

Die Aktivitäten am und rund um den 25.November in Österreich, standen unter der Losung: „Eure Gewalt schüchtert uns nicht ein! Frauen gegen Patriarchat und Faschismus!“ Dass Frauen eine starke revolutionäre Kraft sind, haben uns vor allem die antifaschistischen Kämpfe der letzten Monate gezeigt, in denen Frauen in den vordersten Reihen gekämpft haben und die Losung „Eure Gewalt schüchtert uns nicht ein!“ repräsentierten.

Die Gewalt gegen Frauen beschränkt sich in Österreich nicht nur auf die individuelle Gewalt, innerhalb der Familie, am Arbeitsplatz, oder in der Schule, sondern vor allem die umfassende Gewalt, die der bürgerliche Staat auf die Frauen ausübt. Das sieht man besonders mit dem immer offener werdenden Faschismus auf der ganzen Welt, aber speziell auch in Österreich. Die Gewalt gegen muslimische Frauen, die Repression gegen Frauenprotesten, Frauen die als Flüchtlinge nach Österreich kommen und die massive Abhängigkeit der Frauen vom Staat. Der Staat propagiert bürgerlichen Feminismus, um die Frauen zu spalten und noch weiter zu unterdrücken.

Doch rund um den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen wurde gezeigt, dass sich die Frauen davon nicht einschüchtern lassen, oder inaktiv werden. Es wurden bei Aktionen Steckbriefe von antifaschistischen Kämpferinnen und Partisaninnen, die gegen den Nazi-Faschismus gekämpft haben, hergestellt und verbreitet.
Diese Frauen sind ein gutes Beispiel für uns heute, weil sie sich trotz des offenen Terror des Nazi-Faschismus, der großen Repression, Mord, Folter und KZ nicht einschüchtern ließen und unermüdlich für die Befreiung der Frauen und Volksmassen gekämpft haben. Auszug aus einem Steckbrief von Hedy Urach, einer wichtigen österreichischen Kommunistin, die 1943 von den Faschisten ermordet wurde: „Ich bin ein Kind der Arbeiterklasse, ein Teil von jener wundervollen Schichte des Volkes, von der alles Leben kommt.“ Das Hochhalten der Kommunistinnen und Kämpferinnen des antifaschistischen Widerstands in Österreich ist ein wichtiger Teil des Kampfes gegen Patriarchat und Faschismus.

Es gab in Österreich mehrere Veranstaltungen zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, Plakataktionen, Verteilen von Flugblättern und Steckbriefen, Diskussionen zum proletarischen Feminismus und Beteiligung an Demonstrationen in Wien und Innsbruck. In Wien wurde auch ein Film gezeigt, der den antifaschistischen Kampf der Frauen gegen den Nazi-Faschismus behandelt. Es zeigte sich, dass durch die proletarische Linie im Feminismus neue Kräfte bei den Aktivitäten einbezogen und entwickelt werden konnten. Der Proletarische Feminismus muss unsere Grundlage im Kampf der Frauen gegen Patriarchat und Faschismus sein! Es wurde durch die Aktivitäten geschafft, den proletarischen Feminismus besser zu verstehen, zu verbreitern und die Frauen im Kampf weiterzuentwickeln – als starke antifaschistische und revolutionäre Kraft!

Hoch die Partisaninnen!
Frauen kämpft gegen Patriarchat und Faschismus!
Es lebe der proletarische Feminismus!

 

Hier einige Bilder von Aktionen rund um den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen:

24515181524_1338565566177733_4779380843843260909_n15181639_1338565776177712_4419480178193267741_n15219527_1338565492844407_8026955734815635800_n

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Infoseite DEM VOLKE DIENEN: „Internetplattform für die Enwicklung der revolutionären Bewegung“

http://www.demvolkedienen.org/

%d Bloggern gefällt das: