//
du liest...
Frauenkampf, Uncategorized

Bericht zum „Marsch der 1000 Kreuze“ in Salzburg: Wir lassen uns nicht verarschen, FeministInnen gehen in die Offensive!

Am Sonntag den 24. Juli fand in Salzburg eine Gegendemonstration zum alljährlichen, von den klerikalen-faschistischen Abtreibungsgegnern von „Pro Life“ organisierten, „1000 Kreuze Marsch“, statt. Die Demonstration von ca. 150 TeilnehmerInnen startete um halb 2 vom Bahnhof Richtung Altstadt.

Der proletarische Feminismus erhielt durch die zahlreiche und lautstarke Beteiligung von RA-AkivistInnen Ausdruck auf der Straße. Es war ein guter Erfolg für unsere Organisation, dass viele neue AktivistInnen für die Demonstration gewonnen werden konnten und auch unser Flugblatt interessiert aufgenommen wurde. Das hohe Niveau und die Häufigkeit der Parolen wie „proletarischer Feminismus für den Kommunismus“ oder „Patriarchat und Imperialismus sind die Quellen des Sexismus“ war absolut positiv und bestätigten sich auch, da sie viel Anklang fanden.

Nach der erfolgreichen Demo mussten wir feststellen, dass das geplante Blockieren des „1000 Kreuze Marsches“ nicht mehr möglich ist, da die Klerikalfaschisten zu feige waren, um sich uns zu stellen und einen stillen Protest gleichzeitig zur feministischen Demo abhielten. Sie wollten sich also feige davonstehlen und uns mit Hilfe der Polizei auf der Nase herumtanzen!

Doch wir ließen unsere Köpfe nicht hängen und lieferten die richtige Antwort: Auf unsere Initiative startete eine Spontandemo von ca. 40 Personen von den Blockadepunkten zu einer Kirche, in der sich die Abtreibungsgegner zuvor gesammelt hatten. Dass diese Initiative vollkommen richtig gesetzt wurde und ein großer Erfolg war, merkte man an der kämpferischen und entschlossenen Stimmung unter den TeilnehmerInnen. Lautstark marschierten wir auf den Straßen, erregten viel Aufmerksamkeit von den Passanten und repräsentierten unsere Entschlossenheit im Kampf für das Recht auf Selbstbestimmung der Frauen über ihren Körper. Das zeigte die Wahrheit der einzig konsequent revolutionären Antwort auf die Unterdrückung der Frauen: den proletarischen Feminismus. Die Spontandemonstration muss als ein Sieg der vereinten feministischen Kräfte gewertet werden. Erstens war sie ein großer Schritt für die kämpferische Aktionseinheit der proletarischen FeministInnen mit den ehrlich feministischen Kräften aus anarchistischen Strömungen. Zweitens war es ein Sieg über die Reaktion die unseren Protest durch eine geänderte Taktik untergraben wollten und die eine Niederlage einfuhr!

Wir konnten von der Polizei unbemerkt bis zur Kirche gelangen, und nach Abschluss der Spontandemo, aufgrund von guter Vorbereitung und Disziplin erfolgreich in den Massen untertauchen und der Polizei und den Zivilpolizisten entkommen.

Diese Demonstration war ein gutes Lehrstück in der Entwicklung des proletarischen Feminismus in Österreich. Wir sehen, dass der kleinbürgerliche Feminismus es immer weniger schafft, die Frauen im Kampf zu vereinen und müssen deswegen unsere Verantwortung als proletarischen FeministInnen aufnehmen, uns im Kampf schulen und nach der Führung streben. Es ist wichtig uns eng mit den kämpferischen Frauen, die heute unter kleinbürgerlicher Ideologie kämpfen, zusammenzuschließen. Die Demonstration hat gezeigt, dass wir dadurch eine gemeinsame Front im Kampf für legalen und kostenlosen Schwangerschaftsabbruch bilden können und so Siege errungen werden können. Der proletarische Feminismus als höchste Entwicklungsstufe im Kampf um die Emanzipation der Frauen, muss die leitende und führende Ideologie sein. Wir müssen ihn studieren, hochhalten und anwenden, wir müssen sein materieller Ausdruck sein! Um das umzusetzen war diese Demonstration ein guter Schritt!

Proletarische Feministinnen müssen immer und überall die Initiative ergreifen, nach Führung im Kampf streben und durch das Vertrauen in die eigene Kraft gemeinsam mit den Massen in die Offensive gehen! Das ist unsere Art zu kämpfen!

Weg mit §96! Abtreibung muss legal, kostenfrei und flächendeckend möglich sein!

Voran im Kampf gegen Faschisten und Abtreibungsgegner!

Es lebe der proletarische Feminismus!

Tod dem Patriarchat und Imperialismus!

Dokument-1-Seite001

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Infoseite DEM VOLKE DIENEN: „Internetplattform für die Enwicklung der revolutionären Bewegung“

http://www.demvolkedienen.org/

%d Bloggern gefällt das: